Kfz Fahrzeug

Fahrzeug Fahrzeug

Vergessen Sie nicht Ihren Personalausweis für die Fahrzeugzulassung! Das ePP ist der Nachweis, dass Ihr Fahrzeug versichert ist. Autozulassung - So registrieren Sie Ihr Neuwagen Für die Registrierung von Gebrauchtfahrzeugen erhalten Sie hier auch eine Gesamtübersicht aller Unterlagen für die Registrierung Ihres Fahrzeugs bei der für Sie verantwortlichen Zulassungsstelle, deren Anschrift und Zeiten Sie in der Regel auf den Internet-Seiten Ihrer Kommune oder Ihres Ortes vorfinden.

Es besteht auch die Option, die Genehmigung durch eine andere Personen durchführen zu lassen. In diesem Fall wird die Genehmigung durch eine andere Personen erteilt. Sie können mit dieser Bevollmächtigung einen Dritten zur Aufnahme ermächtigen. Das Fahrzeug wird von der für Sie verantwortlichen Zulassungsstelle zugelassen. Der Fahrzeugverkäufer stellt Ihnen den Fahrzeugschein und den Fahrzeugschein sowie den HU-Bericht zur Verfügung. Vergesst nicht euren Ausweis für die Fahrzeugzulassung!

Es besteht dann eine gute Chance, dass sich der Fachhändler um Ihre Zulassung kümmert! Das ePP ist der Beweis, dass Ihr Fahrzeug krankenversichert ist. Wozu die Deckkarte in der Vergangenheit verwendet wurde, müssen Sie jetzt nur noch eine Zulassungsnummer vorlegen. Weisen Sie dies der Kfz-Zulassungsstelle nach, um die Versicherungsdeckung zu belegen.

Achten Sie bei der Beantragung Ihrer Versicherung darauf, dass die Daten des Fahrzeugs mit denen im Fahrzeugschein überein stimmen. Den Zulassungsprozess von jemand anderem ausführen und Zeit und Kosten einsparen? Sie benötigen lediglich eine Handlungsvollmacht. Der Vertrauenspersonen kann das Fahrzeug mit den erforderlichen Dokumenten, der Berechtigung und einem gültigem Ausweis auf Ihren eigenen Wunsch eintragen.

Für die Fahrzeugzulassung durch Dritte brauchen Sie: Fahrzeugzulassung: Wie erhalte ich mein Nummernschild? Möchten Sie ein spezielles Nummernschild für Ihr Fahrzeug? Im Prinzip ist die Nummernschildbelegung mit dem Kennzeichenbereich verknüpft - die Zeichen auf der linken Seite des Bindestrichs sind also fest vorgegeben. Wenn Sie das gewünschte Nummernschild wählen, sind Sie an Ihren Distrikt bei der Einreise verpflichtet.

Seit dem 01.01.2015 ist es möglich, das regionale Nummernschild beizubehalten. Wenn Sie Ihr gewünschtes Nummernschild haben, können Sie es auch in eine andere Ortschaft mitbringen. Wie viel die Kfz-Zulassung mit Ihrem Nummernschild kosten wird, ist abhängig von Ihrem Büro. Ihr Büro wird Ihnen im Einzelnen sagen, was funktioniert und was nicht.

Eine Übersiedlung ist mit viel bürokratischem Aufwand verbunden. Soll ein Fahrzeug an Sie als Eigentümer übergeben werden, setzen Sie sich bitte mit Ihrer zuständigen Zulassungsstelle in Verbindung. Wenn Sie Ihren Wohnort innerhalb des vorherigen Zulassungsbezirks wechseln, wird Ihre frühere Zulassungsstelle Ihre Adresse in der Zulassungsurkunde Teil 1 (ehemals Fahrzeugschein) ändern. Falls Sie Ihren Wohnort in einen anderen Meldebezirk verlegt haben, müssen Sie sich an die Meldebehörde Ihres neuen Wohnorts begeben.

Das können Sie nicht vermeiden: Als Fahrzeugbesitzer müssen Sie sich immer bei der Zulassungsstelle Ihres neuen Wohnsitzes anmelden. Doch: Sie benötigen kein Nummernschild mehr! Ab dem 1. Januar 2015 erleichtert der Wechsel in einen neuen Registrierungsbezirk oder gar in ein anderes Land die Arbeit für Sie als Autobesitzer erheblich.

Früher mussten Fahrzeugbesitzer bei einem Wechsel in einen anderen Bezirk ein Nummernschild für ihr Fahrzeug anfordern. Die obligatorische Umetikettierung des Fahrzeuges wird ab 2015 deutschlandweit entfallen. Das heißt für Sie: Sie müssen sich nicht von Ihrem alten Nummernschild lösen und haben keine Aufwandskosten! Das benötigen Sie für die Rückmeldung:

Falls Sie eine neue ePP benötigen, lassen Sie es uns über unser Formular per Telefon oder E-Mail wissen, unter Bekanntgabe Ihrer Versichertennummer, Ihrer kompletten neuen Adresse und des zu erwartenden Zulassungsänderungsdatums. Das zuzulassende Fahrzeug ist derzeit nichtzulassend.

Ähnlich wie bei der Fahrzeugzulassung gehen Sie hier zu Ihrer Zulassungsstelle. Um Ihr Fahrzeug abzumelden, benötigen Sie folgende Dokumente: Die Deregistrierung für ein Fahrzeug ist für höchstens sieben Jahre gültig. Für vorübergehend bewegungsunfähige Kraftfahrzeuge ist die Zulassung eines ausgemusterten Fahrzeugs kein Hindernis. Sie können Ihr Fahrzeug ab 1.1. 2015 auf dem Zentralportal i-Kfz abbestellen und das alte Nummernschild sofort wieder aufheben.

Sie sind auf der Zulassungsurkunde I (7-stellig) und auf der Rückwand der Stempel/Siegel auf den Nummernschildern (3-stellig). Zur Bezahlung der Gebühr brauchen Sie eine Kreditkartenzahlung und/oder die Zahlung per Giro-Pay. Im Internet können keine zum Verschrotten bestimmten oder bereits verschrotteten Kraftfahrzeuge abmelden. Eine Abmeldung ist nur für verkaufte oder stillgelegte Kraftfahrzeuge möglich.

Mehr zum Thema